Menü
Speerwerfer Weber muss mit Ellbogenverletzung pausieren
Klein Mittel Groß

Leichtathletik Speerwerfer Weber muss mit Ellbogenverletzung pausieren

Speerwerfer Julian Weber vom USC Mainz hat sich ein Innenband im rechten Ellbogen angerissen und muss um seine Teilnahme an der WM im August in London bangen. Der Olympia-Neunte zog sich die Verletzung im Training zu, wie das Portal leichtathletik.de meldete.

Speerwerfer Julian Weber hat sich am Ellenbogen verletzt.

Quelle: Hendrik Schmidt

Mainz. Bundestrainer Boris Obergföll hofft allerdings, dass Weber bis zu den deutschen Meisterschaften am 8./9. Juli in Erfurt wieder fit wird. Dort werden die WM-Tickets vergeben. Der 22-Jährige war im vergangenen Jahr mit 88,29 Metern viertbester Speerwerfer der Welt. In Rio de Janeiro stand er im Finale, als Thomas Röhler aus Jena Gold holte.

dpa

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Speerwurf-Olympiasieger Röhler: "Alles im Lot"
Nächster Artikel: Olympiasiegerin unter Verdacht: Angeblich positiver Test