Menü
Millionenbedarf für Schulneubauten in Dresden
Klein Mittel Groß

Stadtrat Millionenbedarf für Schulneubauten in Dresden

Die Stadt Dresden muss in den nächsten Jahren noch erhebliche Millionensummen für Schulneubauten und -Sanierungen heranorganisieren. Für den Ersatz-Neubau des Gymnasiums Klotzsche wird der Stadtrat beispielsweise bereits ab 2019 rund 27 bis 30 Millionen Euro bereitstellen müssen.

 
 

Quelle: dpa

Dresden.  Die Stadt Dresden muss in den nächsten Jahren noch erhebliche Millionensummen für Schulneubauten und -Sanierungen heranorganisieren. Das hat Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) eingeschätzt. Für den Ersatz-Neubau des Gymnasiums Klotzsche werde der Stadtrat beispielsweise bereits ab 2019 rund 27 bis 30 Millionen Euro bereitstellen müssen, sagte er. Weitere 20 Millionen kalkuliere er für die 151. Grundschule an der Königsbrücker Straße. Dort werde das Geld 2019/20 benötigt. Allein diese beiden größeren Schul-Bauprojekte werden also bereits zirka 50 Millionen Euro verschlingen. Hinzu kommen zahlreiche kleinere Vorhaben, betonte Vorjohann.

Von Heiko Weckbrodt

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: 700 Referendarstellen in Sachsen unbesetzt
Nächster Artikel: Dresden plant zentralen Standort für die Auslagerung von Schulen bei Bauarbeiten